Blog

Baurecht - Was ist das Baurecht?

Es handelt sich bei dem Baurecht um alle Rechte und Normen, welche das Bauen betreffen. Dadurch ist jedes neue Gebäude, jede Fläche oder jedes Bauwerk im Allgemeinen von dem Baurecht betroffen, bevor dieses erbaut wird und während dieses erbaut wird. Die gesamte Planung eines Bauwerks muss demnach im Hinblick auf alle aktuellen Rechte und Normen geschehen. Werden bestimmte Rechte, welche im Recht des Bauens vermerkt sind, nicht beachtet, so handelt es sich um eine illegale Handlung und das Baurecht greift in solch einem Fall.

Was ist ein Fachanwalt für Gesellschaftsrecht?

Es handelt sich dabei um einen Anwalt, welcher sich ausschließlich mit dem Gesellschaftsrecht beschäftigt. Zu den Bereichen, auf welche sich ein Anwalt für Gesellschaftsrecht spezialisiert hat, gehören das Recht der Personengesellschaften, das Recht der Kapitalgesellschaften, das internationale Gesellschaftsrecht bezogen auf die EU, das Konzernrecht, das Umwandlungsrecht sowie die Grundzüge des Bilanz- und Steuerrechts und des Dienstvertrags- und Mitbestimmungsrechts. Außerdem zählen Bezüge des Gesellschaftsrechts zu anderen Rechtsgebieten, wie dem Arbeitsrecht, zu den Gebieten eines solchen Fachanwalts.

Grundlagen des Arbeitsrechtes

Das Arbeitsrecht regelt die gesetzlichen Bestimmungen bei abhängigen Anstellungsverhältnissen. Es wird in Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht unterteilt.   1. Individualarbeitsrecht   Das Individualarbeitsrecht definiert die Beziehung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Ein Arbeitnehmer ist eine Person, die aufgrund eines Arbeitsvertrages für eine andere Person (Arbeitgeber) weisungsgebunden tätig wird. Ein Arbeitgeber kann eine natürliche (Mensch) oder eine juristische Person (GmbH, KG, Verein etc.) sein. Das Individualarbeitsrecht lässt sich in das Arbeitsvertrags- und das Arbeitsschutzrecht unterteilen.

Maklerrecht

Der nachfolgende Text hat den Zweck den Leser darüber zu informieren, worauf dieser im Rahmen der Konsultierung eines Maklers achten sollten. Hierfür wird ein interessanter Blick auf das Maklerrecht geworfen, mit dem Ziel dem Leser die Tücken desselben aufzuzeigen und diesen auf diese Art und Weise schlussendlich gut auf die Zusammenarbeit mit einem Makler vorzubereiten. Was ist ein Makler?   Ein Makler ist ein Vermittler zwischen zwei Vertragsparteien, der das Ziel hat, für eine der beiden Vertragsparteien, sprich dessen Auftraggeber, im Rahmen von Vertragsverhandlungen die vom Auftraggeber gewünschten Vertragskonditionen zu verhandeln, sodass es zu einem Abschluss des Vertrages kommt.

Anwalt Familienrecht

Ein Anwalt ist jemand, der sich mit den Gesetzen sehr gut auskennt. Hierfür hat der Anwalt ein Studium abgeschlossen, indem er gelernt hat, wie er die Gesetze genau zu verstehen hat und was alles genau beachtet werden muss. Dabei kann ein Anwalt nicht in allen Bereichen genau Bescheid wissen. Viel mehr spezialisieren sich die Anwälte auf verschiedene Bereiche, die ihnen vielleicht auch persönlich naheliegen und an denen sie Spaß haben. Dabei kann ein Anwalt irgendwo angestellt sein und hier eine Rechtsberatung in einem Unternehmen übernehmen oder er macht sich freiberuflich selbständig und berät und vertritt Menschen bei Schwierigkeiten mit dem Gesetzt.